Ladekarte Tarif

19.12.2018 

Elektroauto Erfahrungsbericht - Ladekarte Tarif

 

Heute ist doch einiges passiert auf dem Ladekarten Markt. Heute konnte man sich beim neuen Ladekarten Anbieter von der Deutschen Telekom, Telekom Ladestrom registrieren. Bis 31.03.2019 gibt es eine Promo Aktion in der die Minute nur 2 Cent/min kostet und 99 Minuten Gratis Strom eingeschlossen sind. Ab dem 01.04.2019 kostet die Minute 4 Cent/min, was immer noch sehr, sehr günstig ist.

Mit meiner bisherigen Lieblings Ladekarte von Maingau Energie konnte ich  für 5 Cent/min laden.  Allerdings gab EinfachStromLaden von Maingau Energie auch heute eine Tarifanpassung für die Zukunft bekannt. Ab dem 01.02.2019 gibt es eine neue Abrechnungsmethode. Statt im Minutenpreis wird in KWh abgerechnet. Der neue Tarif ist 15 Cent/KWh für Maingau Kunden und 25 Cent/KWh für jedermann. Ab 120 min AC oder 60 min DC, noch zusätzlich 10 Cent/min Parkgebühr. 

Was als fair und günstig angepriesen wird ist für mich ein teurer gewordener Tarif. Dies betrifft die Schnelladestationen ab 50KW/h. Ich habe da mal in meinen Erfahrungsberichten mit dem Elektroauto etwas gestöbert und festgestellt, das ich selbst bei Minustemperaturen, da wo die Ladung am langsamsten geht, in 34 minuten 12 KW/h geladen habe. Das wären beim Tarif bis 31.01.2019 in der Minuten Abrechnung 1.70€. Bei der neuen "fairen" KW Abrechnung hätte mich dies 3.00€ gekostet. Wenn die Temperaturen wieder wärmer werden und der Akku des Elektroautos wieder schneller lädt, wird die Teuerung noch viel grösser sein. Ich werde dann wohl mit der Telekom laden, aber die Maingau Karte natürlich weiterhin aufheben. Sicher ist es fairer den Strom zu bezahlen den man auch lädt und nicht die Zeit die man benötigt. Trotzdem etwas bitter, da dies wohl für die meisten teurer wird.

Mein Beispiel zählt natürlich nur an einer Schnelladestation.